Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

30 Franken Kindergeld sollen Steuerreform retten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nur ein halbes Jahr ist es her, dass das Stimmvolk die Unternehmenssteuerreform III verworfen hat. Trotzdem schickte der Bundesrat gestern bereits deren Neuauflage in die Vernehmlassung. Doch in diesem Fall stört das niemanden. Selbst die Gegner der ersten Reformvorlage halten einen neuen Anlauf für notwendig. Im Zentrum steht ­weiterhin die Abschaffung der Steuerprivilegien inter­national tätiger Konzerne, die heute vom Ausland nicht mehr toleriert werden.

Die auffälligste Neuerung soll der Kritik der Linken begegnen: Die Mindestansätze der Familienzulagen ­sollen um 30 Franken im Monat erhöht werden. Familien im Kanton Freiburg würden davon aber nicht profitieren.

fab/BZ

Bericht Seite 24

Mehr zum Thema