Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

35 Jahre Haft für Folterchef der Roten Khmer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Phnom Penh Mehr als 30 Jahre nach dem Ende der Gräueltaten der Roten Khmer in Kambodscha ist Folterchef Kaing Guek Eav alias Duch als erste Schlüsselfigur zur Rechenschaft gezogen worden. Das Völkermordtribunal verurteilte den 67-Jährigen zu 35 Jahren Haft.

Die Strafe reduziert sich aber wegen illegaler Untersuchungshaft und schon verbüsster Strafe auf noch 19 Jahre. Der einstige Direktor des Foltergefängnisses S-21 hat nach Überzeugung des Gerichts mehr als 12 000 Menschen auf dem Gewissen. sda

Bericht Seite 15

Mehr zum Thema