Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

45 Jasser wollen Champion sein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer Champion des Differenzler-Jassturnier der Freiburger Nachrichten, des Murtenbieters und des Anzeigers von Kerzers wird, machen die 45 besten Spielerinnen und Spieler der drei Vorausscheidungen unter sich aus. Je 15 sind am Samstag am Final dabei. Die Teilnehmer sind:

Sieger Turnier Courgevaux:

Hanspeter Hürlimann aus Kerzers, Paul Kaeser aus Kriechenwil, Carmen Bürgy aus Düdingen, Heinz Herren aus Kerzers, Ursula Erni aus Courlevon, Martin Bacher aus Münchenwiler, Otto Horisberger aus Murten, Walter Marti aus Nant-Sugiez, Robert Palmieri aus Payerne, Ruedi Steiner aus Kerzers, Walter Herren aus Salvenach, Dieter Ledermann aus Murten, Frederick Jenzer aus Courgevaux, Edgar Wegmüller aus Murten und Beat Hämmerli aus Murten.

Sieger Turnier Flamatt:

Evelyn Rivera aus Köniz, Rene Siffert aus Tafers, Nelly Spicher aus Düdingen, Hanny Gyger aus Wünnewil, Paul Schmid aus Überstorf, Ignaz Buntschu aus St. Ursen, Christiane Décorvet aus Düdingen, Alois Dietrich aus Wünnewil, Benvenuto Baldelli aus Biberen, Ernst Walther aus Düdingen, Jakob Käser aus Bösingen, Hugo Aebischer aus Bern, Markus Guerig aus Gurmels, Alois Piller aus Brünisried und Elmar Baeriswyl aus Giffers.

Sieger Turnier Plaffeien:

Edith Leiser aus St. Silvester, Ruedi Marro aus Plaffeien, Bernard Raemy aus St. Antoni, Hermann Brügger aus Schwarzsee, Karl Vonlanthen aus Brenzikofen, Silvio Zbinden aus Oberschrot, Arnold Vonlanthen aus Giffers, Bruno Egger aus Oberschrot, Matthias Udry aus Bösingen, Erwin Carell aus Rechthalten, Joseph Lauper aus Brünisried, Bruno Catillaz aus Düdingen, Alois Rappo aus Schmitten, Achim Schneuwly aus Oberschrot und Max Rothenbühler aus St. Ursen. 

Mehr zum Thema