Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

61 Paare starten bei der Horseathlon-Meisterschaft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In mehreren Disziplinen messen sich die Teilnehmer der Horseathlon-Schweizermeisterschaften an Allerheiligen in der Reitanlage Steinlera in Düdingen. Unterschieden wird zwischen geführten und gerittenen Kategorien: In den geführten Kategorien führt der Mensch das Pferd über einen Parcours; dabei geht es um Gelassenheit, Bodenarbeit und Geländemarsch. In den gerittenen Kategorien kommt noch die Aufgabe Trail/Dressur hinzu.

Am Horseathlon nehmen verschiedene Pferderassen teil, und unterschiedliche Reitstile kommen zum Zug. Die Pferde müssen mindestens drei Jahre alt sein. Auch Ponys, Maultiere und Esel können teilnehmen.

«Im Vordergrund sollen die Freude und der Spass an der Zusammenarbeit mit dem Partner Pferd sein», schreiben die Organisatoren. Oberstes Ziel sei es, das Pferd ohne Druck und Zwangsmittel zu trainieren. Bei der Bewertung wird geschaut, wie sich das Pferd am Hindernis bewährt, wie aufmerksam es den Hilfen des Reiters folgt, wie fein der Reiter dem Pferd Hilfen gibt und wie genau das Gespann die Figuren ausführt. Am meisten Punkte erzielen Paare, welche die Aufgabe mit Stil und in angemessenem Tempo absolvieren. Die Trägerschaft der Sportart Horseathlon ist der Schweizer Freizeitreitverband.

Die Teilnehmer der Schweizermeisterschaft haben sich im Juni in Düdingen und bei weiteren Ausscheidungsturnieren in der ganzen Schweiz qualifiziert. 61 Paare haben es ins Finale geschafft. im

 Reitanlage Steinlera,Düdingen. So., 1. November, 8 bis 17.30 Uhr. Verpflegung: Rest. Steinlera in Düdingen.

Mehr zum Thema