Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ab sofort gehören Gesuche für 5G-Mobilfunkantennen ins Amtsblatt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Mobilfunkanbieter haben begonnen, ihr Netz auf den Standard 5G umzurüsten. Dazu reicht meist der Umbau einer bestehenden Antenne, für den bisher ein vereinfachtes Baubewilligungsverfahren angewendet wurde. Nun hat der Kanton entschieden, dass es für jegliche Mobilfunkantenne ab sofort ein ordentliches Verfahren braucht. Das Gesuch wird im Amtsblatt publiziert, und es sind Einsprachen möglich. «Im Zentrum steht die Transparenz gegenüber dem Bürger», sagte Staatsrat Jean-François Steiert (SP) an einer Medienkonferenz. Seine Direktion reagiert so auf Kritik in der Bevölkerung und im Grossen Rat. Zwei Grossräte forderten gar ein Moratorium; ein solches lehnt der Kanton aber ab, weil 5G die Normen des Bundes einhalte.

uh

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema