Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Angstorf als potenzielles Kiesgebiet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf der Gemeindegrenze zwischen Düdingen und Tafers liegt der Weiler Angstorf. Die Firma Vigier Beton Romandie AG prüft dieses Gebiet derzeit auf Kiesvorkommen. Falls der Standort als ergiebig eingestuft wird, könnte in Angstorf eine Kiesgrube entstehen. Dies stösst den Tafersnern sauer auf: In der Nähe des potenziellen Kiesgebiets liegt auf dem Gemeindeboden von Tafers ein Wohngebiet. Düdingen steht der Kiesgrube offen gegenüber. Noch sei allerdings nichts sicher, sagt Düdingens Syndic Kuno Philipona.

kf

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema