Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Antoine Geinoz geht in Pension

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Antoine Geinoz wird sich kurz nach seinem 60. Geburtstag und nach etwas mehr als zehn Jahren bei der Direktion für Gesundheit und Soziales vorzeitig pensionieren lassen. Vor seiner Tätigkeit als Generalsekretär arbeitete er als Journalist bei verschiedenen Freiburger Medien und als Generalsekretär des Verfassungsrats, wie die Gesundheitsdirektion mitteilt. Danach war er unter der Leitung des damaligen Staatsrats Pascal Corminboeuf (parteilos) als wissenschaftlicher Berater für die Umsetzung der neuen Kantonsverfassung zuständig.

Geinoz war ausserdem Präsident verschiedener Steuerungsausschüsse, insbesondere anlässlich der Wahl der Instrumente zur Ermittlung des Bedarfs von Pflegeheimbewohnern oder bei der Fusion des Kantonsarztamtes und des Diensts für Familienplanung und Sexualinformation. Auch war er Mitglied der paritätischen Aufsichtskommission zur Bekämpfung von Mobbing und sexueller Belästigung und des Stiftungsrats der Stiftung «Fondation Espace Thérapeutique».

jcg

Mehr zum Thema