Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Arbeiten auf der île d’Ogoz sind demnächst beendet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Patrick Pugin/La LIberté

Ile d’Ogoz «Mit dem Einsetzen des letzten Stücks der Wendeltreppe im Nordturm werden die Arbeiten am Montag beendet», sagt Yvan Chappuis, Präsident des Vereins île d’Ogoz. Der Verein kümmert sich seit 1996 um den Erhalt der Anlage und hat seither mehr als eine Million Franken für die verschiedenen Arbeiten ausgegeben.

In der ersten Phase musste vor allem die Erosion beim Ufer des Sees auf der Nordseite der Insel unterbunden werden. Von 2002 bis 2005 sind Restaurationsarbeiten an der Kapelle des heiligen Theodul ausgeführt worden und seit 2008 werden die beiden Türme mit traditionellen Methoden restauriert. Nicht zuletzt, um die Sicherheit der Besucher und Besucherinnen zu garantieren.

Neue Aussichtsplattform

Bereits ab nächster Woche werden für das Publikum ein neuer Fussweg sowie eine neu erstellte Aussichtsplattform, die eine «sensationelle Aussicht» bietet, wie Chappuis versichert, zugänglich sein. Bearbeitet hw

Mehr zum Thema