Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Attacke auch gegen FDP-Kandidaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kanton Freiburg

Attacke auch gegen FDP-Kandidaten

«Es ist eine bodenlose Frechheit», empört sich Grossrat Ruedi Vonlanthen. Die Ursache, warum sich der FDP-Nationalratskandidat so aufregt, ist ein Brief von «Hanfanwalt» Jean-Pierre Egger. Dieser hatte Vonlanthen in einem an einzelne Bürger adressierten Brief angegriffen und ihn einen politischen Lügner und Heuchler genannt. Vonlanthen habe vom Hanfanbau im Sensebezirk gewusst, jedoch nichts dagegen unternommen, schreibt Egger.Er wirft Vonlanthen Tatsachenverstellungen und egoistisches Kalkül vor. Er habe mit Lug und Trug Angst verbreitet. Auch Charly Haenni, FDP-Kantonalpräsident, und Jacques Bourgeois, Direktor des Schweizerischen Bauernverbandes, werden im Brief angegriffen. Dieser wurde offensichtlich im Umfeld der drei Politiker, im Sense-, Broye- und Saanebezirk, in unbekannter Anzahl gestreut.Die Attacke kann sich Ruedi Vonlanthen einerseits mit der Motion erklären, die er mit Charly Haenni vor rund zwei Jahren eingereicht hatte. Dabei ging es um die sofortige Vernichtung von Hanf mit einem THC-Gehalt über dem Grenzwert 0,3 Prozent. Die Motion wurde angenommen, das Gesetz wurde angepasst und vom Grossen Rat ohne Gegenstimme gutgeheissen. Andererseits nimmt er an, dass auch die Ablehnung der Hanfpetition des von Egger unterstützten SanaSativa-Betriebs im Grossen Rat in der letzten Woche ein Grund sein könnte (FN vom 10. Oktober).«Die Anschuldigungen sind inhaltslos und verleumderisch. Da ist nichts Wahres dran», hält Ruedi Vonlanthen fest. «Deshalb haben wir drei beschlossen, aktiv zu werden und gegen Jean-Pierre Egger Strafklage einzureichen.»Bereits letzte Woche hatte der Hanfverein von Jean-Pierre Egger den CVP-Kandidaten Friedrich Schwab wegen dessen Vergangenheit als Hanfbauer angegriffen. im

Mehr zum Thema