Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bahnstrecke bleibt für ein Jahr geschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Bahnstrecke zwischen Flamatt und Laupen ist ab kommendem Dezember voraussichtlich ein Jahr lang komplett gesperrt. Dies teilen die SBB auf ihrer Website mit. Grund sind die geplanten Umbauten mehrerer Bahn­höfe entlang der Strecke. So erhält etwa Laupen einen neuen Bahnhof, der rund 250  Meter vom heutigen Bahnhof entfernt zu stehen kommt (die FN berichteten). Mit dem neuen Bahnhof wird der Bahnübergang Bösingenstrasse aufgehoben. In Neuenegg und Flamatt werden die Perrons verlängert, so dass auch Reisende in Doppelkompositionen ohne Probleme aussteigen können. Durch die Sperrung verringerten sich die Immissionen sowie Dauer und Kosten der Arbeiten markant, so die SBB. Während der Sperrung verkehren Bahn­er­satz­busse. Voraussichtlich im Juni wird der erste Teil des Baudossiers öffentlich aufliegen. Im Herbst 2018 soll das zweite Dossier folgen.

sos

Mehr zum Thema