Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Baubewilligung für die Sesselbahnen ist da

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Jaun/Schwarzsee Per Helikopter sind gestern Freitagnachmittag die 14 abgebauten Maste des Gastlosen-Bügelliftes in Jaun ausgeflogen worden. Es wird aber nicht bloss abgebaut: Die Arbeiten am neuen Trassee der geplanten Vierersesselbahn haben bereits am 23. Mai begonnen.

«Wir haben die Baubewilligung am 9. Mai erhalten», sagt Thomas Buchs, Betriebsleiter der Jaun-Gastlosen Bergbahnen AG. «Wir sind sehr zufrieden damit, wie die Arbeiten bisher verlaufen», so Buchs. Für die neue Talstation in Jaun ist bereits betoniert worden.

Auch die Kaiseregg-Bahnen Schwarzsee AG hat vom Bundesamt für Verkehr die lang ersehnte Baubewilligung für die neue Bahn erhalten. Dies teilte Otto Lötscher, Ammann von Plaffeien, an der Versammlung der Region Sense vom Donnerstag mit. Am 14. Juni starten dort die Bauarbeiten. Da dieses Grossprojekt auch mit Hilfe des Gemeindeverbandes Region Sense umgesetzt wird, dankte Lötscher namens des Bahnunternehmens, dafür, dass die 1,85 Millionen Franken in diesen Tagen überwiesen worden sind. Der Abbau der Maste an der Kaiseregg ist bereits Anfang Mai durchgeführt worden (siehe FN vom 5. Mai).

Zu Beginn der kommenden Wintersportsaison sollen beide Vierersesselbahnen erstmals in Betrieb genommen werden können. ak/im

Mehr zum Thema