Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Beckenbodentraining: Jetzt anmelden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kneipp-Verein führt einen Kurs für Beckenbodentraining durch. Der Beckenboden ist für viele unbekannt. Er beeinflusst die Körperwahrnehmung und die Haltung in erheblichem Masse.

Durch Schwangerschaften und Geburten wird der Beckenboden stark beansprucht und gedehnt. Mit zunehmendem Alter nimmt die Elastizität der Bänder und Muskeln auch im Beckenboden ab. Dauerbelastungen im Alltag durch langes Stehen, krummes Sitzen oder schweres Heben schwächen zusätzlich die Beckenbodenmuskulatur, beim Niesen, Husten oder Lachen kann der Blasenschliessmuskel die Blase nicht mehr vollständig verschliessen und es kommt zum unfreiwilligen Abgang von Urin. Ein schwacher Beckenboden kann nebst einer Harninkontinenz auch die Körperfehlhaltung verstärken, was für den Rücken und den ganzen Stützapparat schädigend ist und das Wohlbefinden beeinträchtigt.

Gymnastik als Vorbeugung

Als Vorbeugung gegen diese Beschwerden hilft Beckenbodengymnastik. Eine gut gekräftigte Beckenboden- und Rückenmuskulatur lindert viele Beschwerden und erleichtert den Alltag. Der Kneippkurs steht unter der Leitung von Physiotherapeutin Pascale Huguenin. Der Kurs, der in der Physiotherapie-Abteilung des Spitals Tafers stattfindet, beginnt am Mittwoch, 1. Oktober.

Die weiteren Daten sind der 8., 15. und 22. Oktober 2003, jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr. Beschränkte Anzahl Plätze, Anmeldung erforderlich bis 20. September 2003: Tel. 026 418 31 22.

Mehr zum Thema