Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bertschy zu den Devils berufen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit den Binghampton Devils hat Christoph Bertschy den Einzug in die Playoffs der American Hockey League (AHL) klar verpasst. Trotzdem ist die Saison für den 24-jährigen Freiburger noch nicht zu Ende. Der Flügelstürmer wurde am Montag mit den Teamkollegen Nick Lappin, Michael McLeod, Blake Pietila, Kevin Rooney, Michael Kapla sowie Brian Strait von den New Jersey Devils als Ersatzspieler für die laufenden Playoffs in die NHL berufen.

Die Devils verkürzten in der Nacht auf Dienstag in der Achtelfinal-Serie gegen das in der Eastern Conference topgesetzte Tampa Bay Lighting mit dem 5:2-Heimsieg auf 1:2. Bertschy war überzählig.

Der Freiburger kam in dieser Saison in 71 AHL-Spielen für die Iowa Wild und Binghampton auf 35 Skorerpunkte (davon 14 Tore). In der NHL konnte Bertschy in dieser Saison bisher eine Partie für die Minnesota Wild bestreiten.

Insgesamt kommt der Düdinger, der ab nächster Saison einen Vertrag mit dem HC Lausanne unterschrieben haben soll, in seiner Karriere auf neun NHL-Partien.

fs

Mehr zum Thema