Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Betrunken in privaten Gärten gewütet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zwischen April und Dezember haben in Domdidier Unbekannte ihr Unwesen getrieben und mehrfach gestohlen, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung begangen. Bis zuletzt lagen bei der Polizei 26 Strafanzeigen vor.

Wie die Kantonspolizei Freiburg gestern mitteilte, hat sie vergangene Woche die mutmasslichen Täter gestellt. Es handelt sich um zwei in der Region wohnhafte Männer im Alter von 19 und 17 Jahren.

Die Männer hatten es zunächst auf Briefkästen abgesehen, die sie gewaltsam öffneten. Dann begannen sie, auf Privatgrundstücken Objekte wie Zäune oder Weihnachtsdekorationen zu beschädigen. Schliesslich stahlen sie auch mehrfach. Sie liessen unter anderem ein Autonummernschild sowie mehrmals Weihnachtsdekorationen und Baustellensignalisationen wie Leuchten, Kegel oder Schilder mitgehen.

Die zwei jungen Männer gaben gegenüber der Polizei an, sie hätten die Straftaten grundlos und stets stark betrunken begangen. Sie werden verzeigt.

fg

Mehr zum Thema