Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bevölkerungsschutz – Was ist das ?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

parteien

Bevölkerungsschutz – Was ist das ?

Am 18. Mai 2003 hat das Schweizer Stimmvolk mit über 80 Prozent Ja-Mehrheit das neue Bevölkerungs- und Zivilschutzgesetz angenommen. Über diesen Aufgabenbereich orientierte Moritz Boschung, Kommunikationschef beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz, im Rahmen des Monatstreffens der Bewegung CVP Sense 60 Plus. Seine Darstellung des Problemgebiets und des schweizerischen Lösungsansatzes brachte bemerkenswerte Tatsachen zu Tage. So erreichen in der Schweiz die alltäglichen Ereignisse (z. B. Verkehrs-, Sport-, Berufsunfälle, Brände) hinsichtlich Schäden und Opferzahlen dasselbe Ausmass wie die grossen Katastrophen und Notlagen (Lawinenkatastrophen, Orkane, Erdbeben). Erdbeben sind übrigens bei uns mit 17 Prozent Schadenanteil in der Langzeitbetrachtung mit Abstand die grösste Gefahr, wenn sie auch sehr selten, dafür aber mit grossflächigen Schäden eintreffen.Bei akuten Katastrophen in aller Welt berichten die Medien immer wieder über schleppendes Anlaufen der ersten Nothilfe und das folgende Chaos unter den Hilfskorps, die nicht immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den richtigen Mitteln bereitstehen. Um auf Landesstufe die Vorbeugung, Ersthilfe und die Folgemassnahmen optimal abzustimmen, unternimmt der Bund grosse Anstrengungen, um unter den verschiedenen Hilfskorps (z. B. Feuerwehr, Zivilschutz, Armee usw.) und den 26 Kantonen eine optimale Koordination herzustellen. Diese hat sich bereits in mehreren Fällen sehr gut bewährt, z. B. bei der Hochwasserkatastrophe vom Sommer 2005. Der Kanton Freiburg verfügt über ein neues Gesetz über den Zivilschutz und bereitet gegenwärtig jenes über den Bevölkerungsschutz (umfassende Sicherheitsorganisation) vor. FN/Comm.Das nächste Monatstreffen findet am 8. November um 16 Uhr im Des Alpes in Düdingen statt. Referent Heinrich Meyer spricht über «das Freiburger Friedensgerichtswesen im Umbruch».

Mehr zum Thema