Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Broye wird bald renaturiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern/Salavaux Die Broye wird bei Salavaux nicht mehr lange in einem Kanal in den Murtensee fliessen. Das Bundesamt für Umwelt hat am Montag mitgeteilt, dass es mit insgesamt 75 Millionen Franken die Renaturierung von Schweizer Flüssen subventioniert. Eine Million Franken hat der Bund für die Revitalisierung der Broye reserviert. Der Kanton Waadt wollte ursprünglich für einen Betrag von zwei Millionen Franken anklopfen, um die Broye zu renaturieren, wie Philippe Hohl vom Waadtländer Amt für Wasser, Böden und Abwasser sagt. Mit dem Geld, welches der Kanton nun vom Bund erhält, will er zuerst die Einmündung der Broye in den Murtensee bei Salavaux renaturieren.

30 Kilometer renaturieren

Wieder natürlicher fliessen soll die Broye schliesslich über eine Länge von mehr als 30 Kilometern, von Moudon bis in die Einmündung in den Murtensee. Die Gewässerkorrektion soll im nächsten Jahr beginnen. La Liberté/hs

Mehr zum Thema