Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cardinal: Kanton und Stadt kaufen Areal zusammen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Der Kanton und die Stadt Freiburg haben sich darauf geeinigt, gemeinsam als Käufer des Cardinal-Areals aufzutreten. «Es wurde eine Zusammenarbeits-Vereinbarung ausgearbeitet», sagte Staatsratspräsident Beat Vonlanthen. Was auf den 53 000 Quadratmetern entstehen soll und wie das Areal gewinnbringend genutzt werden kann, darüber machten sich derzeit die Beteiligten Gedanken. Er erhoffe sich einen Entscheid in der ersten Hälfte des neuen Jahres. Fest steht inzwischen, dass die Ethical Coffee Company nicht auf dem Cardinal-Areal Kaffee-Kapseln herstellen wird. Wie der Zeitung «Der Bund» zu entnehmen war, hat sich der Inhaber Jean-Paul Gaillard entschieden, in Genf eine neue Produktionsstätte zu bauen. Dies hat der Staatsratspräsident ebenfalls aus der Presse erfahren: «Wir haben verschiedene Standort-Vorschläge gemacht und würden weiterhin zur Verfügung stehen», sagte Vonlanthen. hpa

Mehr zum Thema