Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Cédric Mora wird neuer Trainer beim FC Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der 43-jährige Cédric Mora soll den kriselnden FC Freiburg in der 2. Liga interregional wieder auf Erfolgskurs bringen.

Der FC Freiburg hat gestern seinen neuen Trainer vorgestellt: Cédric Mora. Der 43-jährige Freiburger war in dieser Saison Nachwuchstrainer beim FC Vevey. Von 2017 bis 2019 war er Coach des FC  Bulle, mit den Greyerzern schaffte er 2018 den Aufstieg von der 2. Liga interregional in die 1. Liga. «Cédric Mora teilt die Vision und die Werte des Vereins und hat sich klare Ziele gesetzt, die er mit seinem neuen Team erreichen will», schreibt der FC Freiburg in seiner Pressemitteilung. «Der neue Trainer wird die Winterpause nutzen, um die Stärken und Schwächen seiner Spieler kennenzulernen und das Beste aus der ersten Mannschaft
herauszuholen. Das Ziel ist es, eine stabile und sportlich erfolgreiche Mannschaft zu haben.»

«Sportlich erfolgreich», das bedeutet im Fall des FC Freiburg «Aufstieg in die 1. Liga». Mit diesem Ziel sind die Saanestädter in die Saison gestartet, kamen dann allerdings etwas vom Weg ab.

Komplizierte Suche

Deshalb hatte Turgut Akdag seinen Trainerposten Ende September zur Verfügung gestellt. Er hatte bei seinem Team die Leidenschaft vermisst und wollte mit seinem Rücktritt den Weg freimachen für neue Impulse.
Für diese hatte zuletzt Joël Corminboeuf gesorgt, nachdem er als Interimslösung – und Notlösung – engagiert worden war. Eigentlich hatte der FC Freiburg einen anderen Trainer verpflichtet, doch dieser sprang wieder ab, bevor der Club seine Verpflichtung offiziell verkünden konnte. Unter Corminboeuf gab es für die Pinguine in den letzten vier Partien zwei Siege und zwei Niederlagen – zu wenig, als dass der Verein an ihm hätte festhalten wollen.

Aktuell liegt der FC Freiburg in der 2. Liga interregional auf dem sechsten Tabellenplatz. Sein Rückstand auf Leader Coffrane beträgt acht Punkte. Cédric Mora wird am 12. März beim Rückrundenstart gegen Prishtina Bern seine Feuertaufe als FCF-Trainer erleben.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema