Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Chaoten müssen hart angefasst werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Diese GC-Fans nehmen mit ihrem Benehmen im Stadion ganz einfach Verletzte und sogar Tote in Kauf. Wann werden diese Personen endlich richtig bestraft? Das Problem ist ja nicht erst seit heute bekannt. Nach ähnlichen Ereignissen wurde vom Fussballverband und von der Justiz bislang sozusagen nichts unternommen. Man sollte solche «Fans» noch am gleichen Tag einsperren. Der Arbeitgeber wird sich dann am nächsten Tag über das Fehlen von Mitarbeitern wundern und die Konsequenzen ziehen. Wann endlich erwachen die Verantwortlichen, die für Ordnung und Sicherheit zu sorgen haben? Das Ganze ist beschämend und schadet dem Sport. Zuschauerinnen und Zuschauer gehen mit Freude an einen Match, und sie erleben dann solch unverantwortliche Ereignisse. Zum Glück gibt es noch friedliche Sportveranstaltungen, so etwa Schwingfeste, Kerzers- und Murtenlauf. Dort sieht man kein grosses Aufgebot von Polizisten und Ordnungs­kräften.

Peter Gauch, Schmitten

«Zum Glück gibt es noch friedliche Sportveranstaltungen, so etwa Schwingfeste, Kerzers- und Murtenlauf.»

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema