Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Claude Vaucher, Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Claude Vaucher ist am 16. April 1950 als erstes von zwei Kindern von Louis und Marie-Louise Vaucher-Zumwald in Freiburg geboren worden. Leider war dieses junge Glück nur von kurzer Dauer, da die Mutter 1957 an Leukämie starb. Dank einer liebevollen Tante konnte die Familie weiterhin zu Hause wohnen, und 1961 heiratete der Vater wieder und Claude bekam noch zwei weitere Schwestern.

Nach der Lehre als Elektriker arbeitete Claude Vaucher für kurze Zeit im Jumbo. 1971 heiratete er Marie-Claude Emery, mit der er zwei Söhne hatte. Später kamen vier Enkelkinder dazu.

Während mehr als 20 Jahren arbeitete Claude Vaucher in verschiedenen Abteilungen der Brasserie Cardinal in Freiburg. Diese lag ihm sehr am Herzen, und er kämpfte als Präsident der Arbeiterkommission mit viel Engagement für ihren Erhalt. Dabei setzte er sich vehement für das Wohl der Arbeiter ein.

1997 lernte Claude Vaucher Catherine Jordan kennen, die er 1999 heiratete. Im gleichen Jahr wurde er zum Co-Präsidenten der FTMH gewählt.

Ab 2001 arbeitete er bei der FCTA in Lausanne als Gewerkschaftssekretär. Nach der Fusion dieser Gewerkschaft trat er der Unia Region Freiburg bei, wo er bis zu seiner Frühpensionierung im Jahr 2010 arbeitete.

Claude Vaucher liebte es, bei einem Bier, von Cardinal, versteht sich, Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden zu verbringen, zu grillieren, zu tanzen, zu diskutieren. Die Fanfare L’Avenir von Avry-Matran hatte er ins Herz geschlossen, er spielte aktiv mit und war während mehrerer Jahre ihr Präsident.

In den letzten Monaten verschlechterte sich sein gesundheitlicher Zustand immer mehr, bis Claude Vaucher am Dienstagmorgen, 23. Juli 2019, im Alter von 69 Jahren, umgeben von seinen Liebsten, friedlich eingeschlafen ist.

Eing.

Zum Gedenken

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema