Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Courtepin erhält kaum Geld für Sprachkurse

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit einem Betrag von 2000 Franken unterstützt die Staatskanzlei die sieben neu geschaffenen Sprachkurse der Gemeinde Courtepin. Diese sollen die Sprachbarriere abbauen, welche die Integration von Migranten behindern kann. Dass die Kurse seitens des Kantons nicht mehr Unterstützung erhalten, kritisiert die Gemeinde. Die Fachstelle für die Integration der Migranten/-innen und für Rassismusprävention zahlte keine Subvention: Hilfen für Sprachkurse können nur alle zwei Jahre beantragt werden.

jmw

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema