Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das favorisierte Plasselb 1 holt Gold

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Gruppenmeisterschaft 300 m hat der Sensebezirk die letzten Medaillensätze vergeben. Am Samstag fand in Flamatt der Bezirksfinal im Feld  E statt. Wie im Feld  A und Feld  D (siehe FN vom 8. Mai) wurde der Final in zwei Runden geschossen. Die erste diente zur Qualifikation für den Kantonalfinal. Danach machten die besten elf Gruppen in einem Finaldurchgang den Bezirksmeister unter sich aus.

In der Qualifikationsrunde übernahm St. Antoni  6 mit 692 Punkten die Führung, knapp gefolgt von Heitenried  1 (691)und Plasselb  1 (684).

Plasselb  1 (Gilbert Andrey 138 Punkte, Guido Andrey 140, Heinz Bielmann 141, Linus Julmy 137 und Roger Schafer 138)konnte dann im Final die Favoritenrolle aus den ersten zwei Heimrunden mitnehmen und gewann mit 694 Punkten Gold. Tafers  1 drehte nach der ersten Runde noch auf und gewann verdient Silber (682 Punkte). Bronze ging an die Gruppe St. Antoni  6 mit 677 Punkten.

Die besten Einzelresultate erzielten Philipp Egger (St. Antoni, 144 Punkte), Gallus Risse und Markus Fasel (beide Heitenried, 143) sowie Hans Lauper (Plasselb), Joseph Auderset (St. Antoni) und Adolf Wider (Rechthalten) mit je 142 Punkten.

ik

Mehr zum Thema