Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Pflegezentrum in Bösingen wird in drei Wochen eröffnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gut eineinhalb Jahre nach dem Baustart wird das Pflegezentrum Bachtela in Bösingen am 24. Mai eingeweiht und eröffnet. Dies gab Baukommissionspräsident Markus Zosso am Mittwochabend an der Stiftungsratssitzung der Stiftung St. Wolfgang in Schmitten bekannt. Die Stiftung St. Wolfgang baut das Pflegeheim mit 30 Plätzen, die Stiftung «Wohnen in Bösingen» ist Bauherrin der 24 Seniorenwohnungen, die ebenfalls zum Pflegezentrum gehören. Momentan würden die Umgebungsarbeiten gemacht, so Zosso. Die ersten Senioren sind diese Woche bereits in die Wohnungen gezogen.

Sorgenkind Tagesheim

Finanzchef Daniel Neuhaus erklärte den anwesenden Stiftungsräten aus Düdingen, Bösingen, Schmitten, Wünnewil-Flamatt und Überstorf, dass die Stiftung St. Wolfgang auf ein ruhiges Jahr in Sachen Finanzen zurückblicken könne. Die Rechnung schliesst bei einem Aufwand und Ertrag von rund 17,5 Millionen Franken mit einem Überschuss von 3200 Franken und liegt damit im Bereich des Voranschlags. Einige Sorgenkinder seien dennoch vorhanden. So zum Beispiel die wegen der Sparmassnahmen des Kantons eingefrorenen Pensionstarife, die Abrechnung nach dem RAI-System, die sich momentan zuungunsten der Stiftung auswirke (die FN berichteten), sowie das Tagesheim St. Wolfgang.

 Das Tagesheim war mit einer Auslastung von 65 Prozent zwar besser besetzt als 2012 (49 Prozent), wegen der Vorgaben bei der Personaldotation sei die Betriebsrechnung des Tagesheims dennoch defizitär, erklärte Daniel Neuhaus. «Wir sind laufend daran, die Situation zu verbessern.» Die Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte genehmigten die Jahresrechnung 2013 einstimmig. Auch zum Kredit von maximal 58 000 Franken für die Beschaffung eines neuen Fahrzeugs für die zentrale Wäscherei in Flamatt sagten sie Ja. Geschäftsführer Ivo Zumwald zeigte auf, dass der aktuelle Bus dringend ersetzt werden müsse. Seit November 2005 sei dieser im täglichen Einsatz und habe schon 175 000 Kilometer zurückgelegt.

Wohnung wird vermietet

Weiter informierte Ivo Zumwald über die stiftungseigenen Liegenschaften wie St. Wolfgang 13 in Düdingen, wo die Tagesschule Sesam, das Tagesheim und eine Zehn-Zimmer-Wohnung untergebracht sind. Letztere steht zurzeit leer und ist–erst intern–zur Vermietung ausgeschrieben worden. Sie kann gemäss Zumwald nicht an Private verkauft werden, weil sich das Gebäude in einer Spezialzone Altersheim befindet. Die Liegenschaft St. Wolfgang 19, das ehemalige Pächterhaus, soll Ende 2014/Anfang 2015 umgebaut werden und geht am 1. Dezember an einen neuen Pächter über.

Mehr zum Thema