Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Bauingenieur FH Denis Volery trat am 1. April

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Bauingenieur FH Denis Volery trat am 1. April 1972 als Mitarbeiter des damaligen Gewässerschutzamtes in den Dienst des Staates. Diese kantonale Stelle wurde dann 1985 zum Amt für Umwelt ausgebaut. Heute zählt es über dreissig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Engagement für Châtillon

Wie die Raumplanungs-, Umwelt- und Baudirektion, die soeben von der vorzeitigen Pensionierung von Denis Volery Kenntnis genommen hat, mitteilt, hat der Kanton diesem Beamten «die Ausarbeitung des kantonalen Abwassersanierungsplans und den Bau sämtlicher Sammelleitungen und Abwasserreinigungsanlagen zu verdanken, deren Bauarbeiten er beaufsichtigt hat». Sein weiteres Engagement im Bereich Abfallbewirtschaftung habe durch den Bau der Kehrichtverbrennungsanlage von Châtillon seinen krönenden Abschluss gefunden. Auch an der Umsetzung des Projekts zur Entsorgung des Klärschlamms durch Verbrennung sei er massgebend beteiligt gewesen.

Steigende Komplexität
der Aufgaben

Mehr zum Thema