Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Dorfbach im Rampenlicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am diesjährigen Energie- und Umwelttag in Schwarzenburg dreht sich alles rund um den Dorfbach. Es stehen Führungen, Informationsstände des Naturparks Gantrisch sowie des Sportfischervereins Schwarzenburg auf dem Programm. Für Kinder wird es eine Malwerkstatt und Spiele geben. Ausserdem werden die Sportfischer einheimischen Fisch aus dem Räu­cher­ofen anbieten. Am Nachmittag findet zudem die Senseputzete statt.

Während einer Führung mit Olivier Hartmann, Bereichsleiter Fischereiinspektorat des Kantons Bern, können sich Interessierte ein Bild davon machen, was der Hochwasserschutz und die Renaturierung des Dorfbachs bewirkt haben. So werden Jung und Alt erfahren, welche Fische im Dorfbach leben, wie er sich ökologisch entwickelt hat und dass Hochwasserschutz und Renaturierung Hand in Hand gehen können.

Am Stand der Sportfischer Schwarzenburg können sich die Besucher über die Angebote des Vereins informieren. «Wir müssen für Nachwuchs sorgen», sagt Präsident Andreas Simon auf Anfrage. Deshalb werde der Verein seine Jungfischerkurse vom kommenden Frühling anpreisen. «In den vergangenen Jahren haben je gut ein Dutzend Jugendliche an den Kursen teilgenommen», sagt Simon. Der Sportfischerein sei jedoch über das eigentliche Fischen hinaus aktiv: So kümmere sich der Verein auch um die Aufzucht junger Fische und sei bei der Senseputzete dabei.

emu

Schwarzenburg. Sa., 21. Oktober. 9 bis 12 Uhr: Die Gemeinde Schwarzenburg, der Naturpark Gantrisch und der Sportfischerverein informieren rund um den Lebensraum Dorfbach. Ab 10.30 Uhr: einheimischer Fisch aus dem Räucherofen. 10 und 11 Uhr: Führung «Renaturierung Dorfbach». Treffpunkt: Rückhaltebecken Flüehli, Parkplatz Vitaparcours. 13 bis 15.30 Uhr: Senseputzete mit Schlusszvieri im Werkhof Pöschen um 16 Uhr. Treffpunkt: Parkplatz Sodbach Seite Heitenried.

Mehr zum Thema