Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Gurmelser Jugendraum zieht in die alte FC-Buvette um

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Gurmels Für Jugendliche entsteht in der Gemeinde Gurmels demnächst ein neues Angebot. Wie der Gemeinderat mitteilt, wird ab dem 18. Oktober ein Jugendraum in der alten FC-Buvette eingerichtet. Laut dem aktuellen Informations-Blatt der Gemeinde steht diese ab Mitte Oktober für Vermietungen nicht mehr zur Verfügung.

Jugendarbeiterin Sarah Marti hat sich auf Anfrage positiv zu den neuen Räumlichkeiten geäussert: «Der bisherige Jugendraum im Jubla-Haus ist einfach ein Keller, weder gross, noch wahnsinnig anmächelig», sagt die Bernerin, die im April die Jugendarbeit von Salomé Steinle übernommen hat.

Mehr Anlässe erwünscht

Das langfristige Ziel laute, den neuen Jugendraum jeden Freitag zu öffnen, erklärt Marti. Um die Abend-Aktivitäten kümmerte sich bis jetzt ein «Rüümli-Team» von motivierten Jugendlichen, das die Planung selber in die Hand nahm.

Der neue Raum biete nun bessere Bedingungen, freut sich Marti. Vor allem die mangelnde Grösse des bisherigen Jugendraums sei ein Problem gewesen: «Oft haben dieselben zehn bis fünfzehn Jugendlichen den Raum benutzt, um nicht zu sagen besetzt», erklärt sie. Im Vergleich dazu sei die alte FC-Buvette ein riesiger Raum, den eine grössere Anzahl Jugendlicher besuchen könne. Laut Sarah Marti ist dies in Gurmels auch nötig: «Für die Jugendlichen gibt es hier sonst relativ wenige Angebote.»

Treff besteht weiter

Was mit dem bisherigen Jugendraum geschieht, ist gemäss Sarah Marti noch unklar. Sicher ist hingegen, dass der Jugendtreff an der St.-German-Strasse bestehen bleibt. Der Raum mit dem Büro der Jugendarbeiterin sowie mit Sofas, Töggelikasten und Musikanlage ist jeweils am Donnerstag- und Freitagnachmittag für die Jugendlichen geöffnet.

Mehr zum Thema