Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Lions Club 3-Seen/Lacs feierte sein fünfjähriges Bestehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Vully-Bummler erklimmt mit Leichtigkeit die sanften Anhöhen des Rebberges. An diesem 9. September hat er besondere Gäste geladen: Mitglieder und Freunde des Lions Clubs (LC) 3-Seen/Lacs. Sie feiern das fünfjährige Bestehen. Wird eine Rebe gepflanzt, ist sie ab dem vierten Lebensjahr produktiv – das für vierzig Ernten. Was wirken soll, benötigt Zeit. Qualitätswein entsteht nicht von heute auf morgen.

Die Idee, eine Lions-Organisation für diese Region zu gründen, stammt von Beat Zbinden. Er brauchte für die Verwirklichung wenig Zeit und gute Freunde. Diese fand er beim Patenclub Erlinsburg.

Hans Köhli, Präsident des LC 3 Seen/Lacs, blickte in seiner Rede im Restaurant de l’Ours auf die kurze Vereinsgeschichte zurück. Freiwilligenarbeit sei zwar nicht mehr im Trend, aber von den Mitgliedern mit grossem Engagement geleistet worden.

Das Wirken des Lions Clubs 3-Seen/Lacs soll in der Zukunft noch mehr Nutzen stiften, der Ertrag noch reicher werden. So wie es die Winzer am Mont Vully seit jeher schaffen, hervorragende Weinprodukte zu erzeugen. Ein Vorbild für den Lions Club 3-Seen/Lacs.

Mehr zum Thema