Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Schwingklub Sense holte im vergangenen Jahr elf Kränze

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der diesjährigen GV konnte Adrian Piller seinen zweiten Bericht als Präsident präsentieren. Da der Schwingklub Sense den diesjährigen Freiburger kantonalen Jungschwingertag in Brünisried durchführen konnte, kam noch zusätzliche Arbeit auf den Schwingklub zu. Aus der Sicht der Schwinger war das Highlight der Saison der eidgenössische Nachwuchsschwingertag in Landquart, an dem David Pürro, Christoph Baeriswyl und Lukas Zbinden unseren Schwingklub vertreten durften. Michael Pellet berichtete über die vergangene Saison als technischer Leiter. Insgesamt konnten elf Kränze in den Sensebezirk gebracht werden. Besonders hob Pellet die beiden Bergkränze von Michel Dousse und Steven Moser am Weissen­stein-Schwinget hervor. Der Wanderpreis «der Klubbeste» ging erneut an Steven Moser. Matthias Schneiter konnte als Jungschwingerbetreuer ebenfalls über eine gelungene Saison berichten. Mit 10 Festsiegen und insgesamt 69 gewonnenen Zweigen bekamen die Jungschwinger von der Versammlung Applaus. 13 Jungschwinger wurden für ihren Trainingsfleiss mit einem «Chacheli» belohnt. Matthias Zbinden wurde dieses Jahr als neues Ehrenmitglied im Schwingklub Sense aufgenommen. Durch seine Leistungen im Schwingsport und im Vorstand des Schwingklubs hat er diese Auszeichnung mehr als verdient.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema