Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Eisenbahn musste der Krippe Platz machen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Walter und Brigitta Burkhard aus Düdingen haben pünktlich zu Weihnachten zu Hause ihre grosse Santon-­Krippe aufgestellt. «Darum hat unser viereinhalbjähriger Enkel Samuel nun vorübergehend etwas weniger Platz für seine Eisenbahn», schreiben die beiden Grosseltern. Einmal hätten sie ihn dabei beobachtet, wie er seinen Plüschfreunden die verschiedenen Krippenfiguren erklärt habe. Es sei gewesen, als habe er ihnen dabei eingeschärft: «Nur schauen, nicht berühren», so Walter und Brigitta Burkhard in ihrer Mail an die FN. Diese Szene, die sie auch fotografisch festgehalten haben, war für die beiden der Aufsteller der Woche.

ko

Mehr zum Thema