Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Freiburger als krasse Aussenseiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Mit dem Sieg werden die Freiburger Schwinger am Wochenende in Burgdorf nichts zu tun haben. Für den Südwestschweizer Schwingerverband, dem auch Freiburg angehört, wäre der Gewinn eines Kranzes bereits ein Erfolg. Am ehesten zuzutrauen ist dies Michael Nydegger. Der 27-jährige Sensler hat als einziger Schwinger des Verbands bereits bei einem Eidgenössischen einen Kranz gewonnen–und er fühlt sich für den Saisonhöhepunkt «körperlich, konditionell und kraftmässig auf der Höhe». Im ersten Gang trifft Nydegger auf den Bündner Edi Philipp.

Favorisiert sind am alle drei Jahre stattfindenden Grossanlass indes andere. Als sehr stark eingestuft werden insbesondere der formstarke Matthias Sempach und der aktuelle Schwingerkönig Kilian Wenger, aber auch Bruno Gisler oder Arnold Forrer gelten als Titelanwärter.  fm

Weiter zum ganzen Artikel.

Mehr zum Thema