Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die IV vergibt Preise für die berufliche Eingliederung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Anlässlich der Freiburger Messe wird die Freiburger IV-Stelle heute Nachmittag zum 13. Mal den Preis der beruflichen Eingliederung vergeben. Zu den Preisgekrönten gehören der Bösinger Lukas Bucheli und Patrik Danthe aus Courgevaux. Den Preis der fünften IV-Revision erhält David Roulin, gemeinsam mit seinem Arbeitgeber, der Swisscom. «Die Preisgekrönten haben sich dank ausserordentlichem persönlichem Einsatz wieder in die berufliche Welt integrieren können und sind im Moment der Preisvergabe in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im ersten Arbeitsmarkt tätig», heisst es in der Mitteilung der IV. Sie erhalten je 1000 Franken. Weiter ausgezeichnet werden die Robor AG und die Vifor AG, da sich beide Firmen für die berufliche Eingliederung engagieren.

An der Feier, die heute um 16.30 Uhr im Forum Frei- burg stattfinden wird, nehmen der Grossratspräsident David Bonny sowie die Staatsrätin Anne-Claude Demierre und der Staatsrat Beat Vonlanthen teil. Gemäss Mitteilung verfolgt die IV mit der Preisverleihung folgende Ziele: Arbeitgeber und Gesellschaft sollen für das Potenzial und die Leistungsfähigkeit von behinderten Personen sensibilisiert werden. Es soll gezeigt werden, dass Unternehmen offen sind für konkrete Lösungen zur beruflichen Eingliederung. Und schliesslich sollen Arbeitgeber und die Öffentlichkeit über die von der IV geleistete Eingliederungsarbeit informiert werden. mir

Mehr zum Thema