Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Junioren E des FC Courgevaux liefen ins Stade de Suisse ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sonntag, 6. April: Die Junioren-E-Wölfe des FC Courgevaux sind ins Stade de Suisse eingeladen. Die 14 Junioren, die beiden Betreuer sowie Eltern und Geschwister fahren mit dem Bus nach Bern, wo sie ein Betreuer der BSC Young Boys erwartet. Die Spannung steigt … In den Garderoben werden die YB-Tenues verteilt. Drei Kinder dürfen mit den Schiedsrichtern aufs Feld einlaufen, elf mit der Mannschaft des FC Luzerns. Es wird heftig diskutiert, wer mit wem eingeteilt wird. Vor allem die drei Schiedsrichter sind beliebt, da die Hoffnung gross ist, dass sie länger im Fernsehen zu sehen sein werden. Am Schluss hilft nur noch «Schere, Stein, Papier». Um 15.45 Uhr ist es so weit, die Profis treffen ein, und die Kinder sind immer aufgeregter. Die Fussballer sind sehr konzentriert, trotzdem findet das eine oder andere Gespräch mit den Kindern statt. Um 15.55 Uhr können sich die Kinder auf einem perfekten Rasen in einem wunderschönen Stadion wie zukünftige Fussballstars fühlen. Die Junioren, Eltern, Geschwister und Begleiter verfolgen die Partie im Sektor A. Der Match endet 2:1 für YB. Mit tollen Erinnerungen fahren die Junioren nach Hause. Sie sind sehr motiviert für das nächste Training und das nächste Spiel. Die Ambitionen sind gestiegen …

Mehr zum Thema