Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Musikgesellschaft Gurmels auf Reisen mit dem Orient-Express

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am traditionellen Jahreskonzert entführte die Musikgesellschaft Gurmels das Publikum ins Morgenland. Den Auftakt gestaltete die Jungmusik das erste Mal unter der Leitung von Dominic Studer. Die jungen Musikanten gaben unter anderem die Filmmusik zu «Aladin» zum Besten und stimmten so auf ein Konzert ganz nach dem Motto «Orient» ein.

Anschliessend übernahm Matthias Lehmann die Leitung und dirigierte die MG Gurmels gekonnt durch das Konzert. Nach der Filmmusik «Lawrence of Arabia» nahmen die Musikanten die Zuhörer mit auf die Zugreise in den Nahen Osten. Das Rattern des Zuges als Leitmotiv sowie die schrillen Pfiffe der Lokomotive erweckten den Anschein, dass der Zug mitten durch den Konzertsaal fuhr. Als Höhepunkt wurde anschliessend «The Legend of Ali-Baba» gespielt. Das Stück erzählt Geschichten aus «Tausendundeiner Nacht». Es wird von der Musikgesellschaft Gurmels am Bezirksmusikfest des Sensebezirks in Plaffeien als Wettstück aufgeführt.

Im zweiten Teil vermochte insbesondere das Stück «Mazedonia» von Mario Bürki zu verzaubern. Die Gurmelser Musikanten trugen die traditionellen Lieder aus Mazedonien tänzerisch und mit viel Gefühl vor.

Im Rahmen des Jahreskonzerts durfte Bassposaunist ­Aldo Poffet für 50  Jahre aktives Musizieren geehrt werden. Seiner Treue wurde mit «Wir Musikanten» gedankt.

Mehr zum Thema