Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Primarschule und die MG Tafers gaben gemeinsam ein Familienkonzert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit der Geschichte «Der Wind in den Weiden» hat die Musikgesellschaft Tafers am 25. November zu einem gemeinsamen Konzert mit der Primarschule Tafers eingeladen – nicht zuletzt in der Absicht, bei den Kindern die Freude an der (Blas)Musik zu wecken oder ihnen generell die Musik näherzubringen.

Mit viel Enthusiasmus und sichtlichem Vergnügen gestalteten, sangen und erzählten die Zweitklässler von Tafers unter der Leitung ihrer engagierten Lehrerinnen und Lehrer die bekannte Geschichte von Kenneth Grahame, die vom Holländer Johan de Meij vertont wurde. Auch ein Trickfilm – gestaltet von Schülern der dritten Klassen – wurde in die Geschichte eingebaut.

Musikalisch begleitet

Die MG Tafers begleitete die jungen Künstlerinnen und Künstler – den Chor, die Figuren Maulwurf, Dachs, Ratte und Kröterich sowie den Erzähler – musikalisch unter dem Taktstock ihres Interimsdirigenten Yann Loosli. Das Matinee-Konzert wurde umrahmt von Werken von Giacomo Rossini (La Corona d’Italia), George Gershwin (Girl Crazy) sowie von Joseph Horovitz (Bacchus in the Blue Ridge).

Die Musikvorstellung klang beim anschliessenden Apéro gemütlich aus. Bei dieser Gelegenheit durften auch Musikinstrumente ausprobiert werden.

Mehr zum Thema