Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Schweiz zittert sich nach Südafrika

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Basel Bis die Schweizer Fans die Qualifikation feiern durften, wurden sie von ihrer Mannschaft jedoch auf eine arge Geduldsprobe gestellt. In einer kämpferischen Partie auf spielerisch bescheidendem Niveau hielten die Schweizer 90 Minuten lang exakt das für eine direkte Qualifikation erforderliche Mindestresultat. Während das Team von Ottmar Hitzfeld in der Defensive eine solide Leistung zeigte und die Israeli kaum zu Chancen kommen liess, lief nach vorne nur wenig.

Nach den Europameisterschaften 2004 und 2008 sowie der Weltmeisterschaft 2006 ist es das vierte Mal in Folge, dass die Schweiz an einer Endrunde teilnimmt.

Den letzten Schritt unternahmen die Schweizer gestern im Übrigen ohne die kränkelnden Diego Benaglio und Beni Huggel und lange Zeit auch ohne ihren Top-Torjäger Alex Frei. fm

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema