Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Drei weitere Teams flachgelegt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Weitere Teams stellen den regulären Trainingsbetrieb ein.

Nach dem HC Ambri-Piotta und dem HC Davos legt das Coronavirus weitere Eishockeyklubs der National League flach.

Die Rapperswil-Jona Lakers teilen mit, dass die aktuelle Welle das Team erfasst hat, dass es in den letzten Tagen diverse positive Befunde gab, und dass der reguläre Trainingsbetrieb vorläufig eingestellt werden musste. Zumindest die nächste Partie am 2. Januar im Hallenstadion gegen die ZSC Lions wird verschoben.

Und die Liga teilt mit, dass auch Meister EV Zug und der HC Lugano von ihren Kantonsärzten vorsorglich in Quarantäne geschickt wurden.

Insgesamt vier Partien wurden vorerst verschoben.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema