Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Düdingen im Derby gefordert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach zuletzt 4 sieglosen Spielen in Folge steht heute (16.30 Uhr, Birchhölzli) für den SC Düdingen das prestigeträchtige Derby gegen den FC Freiburg an. Den Stadtfreiburgern läuft es in der 2. Liga interregional mit 16 Punkten aus 7 Spielen hingegen nach Wunsch. Mit lediglich 7 Gegentoren stellt die Mannschaft von Turgut Akdag die beste Defensive der Liga. Zudem wissen die zweitplatzierten Freiburger mit 8-Tore-Mann Karim Diarra einen von aktuell zwei Ligatopskorern in ihren Reihen. Nur Angreifer Loïc Chatagny (La Tour/Le Pâquier) hat ebenfalls 8 Tore auf dem Konto.

Aufgrund der diametral verlaufenden Formkurven der beiden Teams gehen die Düdinger als Aussenseiter in diese Affiche. Die Derbybilanz spricht allerdings für die Sensler (13 Siege, 7 Remis, 5 Niederlagen): Freiburg konnte seit acht Jahren kein Duell mehr für sich entscheiden. Der letzte Derbysieg der Pinguine (0:2) ereignete sich am 26. Mai 2012 auf dem Birchhölzli. zm

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema