Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Durchzogene Freiburger Winterbilanz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es sind die Tage über Weihnachten und Neujahr sowie während der Sportfe­rien an Fasnacht, an denen die Skistationen Hochkonjunktur haben. Doch Regen und warme Temperaturen trübten den Saisonauftakt der Freiburger Bergbahnen. Auch während der Sportferien spielte das Wetter nicht mit. Die Bilanz der Freiburger Bergbahnen ist daher durchzogen, wie eine Umfrage der FN zeigt. Dennoch sind die Verantwortlichen guter Dinge: Schwarzsee beispielsweise empfing diese Saison rund 92 500 Schneesportler – ein Plus von 5500 gegenüber dem Vorjahr.

Als Segen sehen alle Stationen immer noch den Magic Pass. Wie der Skiaboverbund gestern mitteilte, bleibt der letztjährige Preis von 399 Franken für Erwachsene und 269 Franken für Kinder unverändert. Dies trotz des erweiterten Angebots: Neu sind auch die Oberwalliser Skigebiete Saas Fee und Leukerbad Teil des Abo­verbunds sowie Les Prés-d’Orvin in der Region Biel.

jp

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema