Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Salon als Manege

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Zirkus Starlight macht auf seiner Tournee durch die Westschweiz Halt in Freiburg und Bulle. Insgesamt sieben Vorstellungen des aktuellen Programms «La Rencontre» sind angesetzt: drei davon in Freiburg und vier in Bulle.

Bereits seit 1987 reist der Zirkus quer durch die Schweiz und seit 2002 mit einem völlig neuen Konzept: Die Tiere und die klassische Aneinanderreihung von Zirkusnummern sind einer dramaturgischen Inszenierung gewichen.

Im aktuellen Programm treffen die verschiedenen Artisten in einem Salon aufeinander. Wie in Jean-Paul Sartres «Geschlossene Gesellschaft» sind sich die Figuren völlig fremd. Es folgen jedoch nicht Geständnisse über den lasterhaften Lebenswandel, sondern die Präsentation der jeweiligen Talente der Artisten.

Artisten aus aller Welt

Regisseur Emiliano Sanchez Alessi hat für das diesjährige Programm Artisten aus allen Ecken der Welt in die Schweiz geholt: aus Frankreich, Amerika, Schweden, Kanada, Tansania, Spanien, Argentinien und der Mongolei. Zur Besetzung gehört unter anderem Emmaline Piatt am Schwungseil. Die Amerikanerin hat ihre Ausbildung an der Ecole Nationale du Cirque in Montreal absolviert und war bereits mit dem Cirque du Soleil auf Tournee. Ebenfalls mit dem renommierten kanadischen Zirkus unterwegs war der Schwede Petter Linsky. Beim Zirkus Starlight zeigt er sein Können auf dem Schleuderbrett. ste

Pétanqueplatz Jura,Freiburg. Do., 5. Mai, 18 Uhr; Sa., 7. Mai, 20 Uhr; So., 8. Mai, 14 Uhr.Terrain du Russalet, Bulle. Fr., 13. Mai, und Sa., 14. Mai, 20 Uhr; So., 15. Mai, und Mo., 16 Mai, 14 Uhr.

Mehr zum Thema