Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Sensler unterwegs in Zentralafrika

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der in Heitenried geborene Biologe Thierry Aebischer reist seit fünf Jahren regelmässig in den Osten der Zentralafrikanischen Republik. Dort erforscht der Sensler – in einem der letzten grossflächigen, unbewohnten Wildtiergebiete der Welt – stark bedrohte Grosswildtiere. Mithilfe von Wildtierkameras fotografiert Thierry Aebischer seltene Arten wie das Riesenwaldschwein oder die Östlichen Riesenelen (im Bild). Oft entstehen dabei wunderbare Schnappschüsse, von denen im Spital Tafers derzeit einige zu sehen sind. Die Aufnahmen des Biologen zeigen eine unbekannte Tierwelt, die den Menschen fernab der afrikanischen Wildnis immer wieder staunen lässt.

mz/Bild zvg

HFR Tafers, Maggenberg 1. Bis zum 14. Mai. Täglich 9 bis 20 Uhr.

Mehr zum Thema