Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Stück Schweizer Geschichte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Openair-Kino im Bollwerk Freiburg wird der Besucher heute ins Jahr 1939 katapultiert und mit einem dunklen Kapitel der Schweizer Geschichte konfrontiert. Flüchtende Juden werden an der Grenze abgewiesen. Nur wenige halten sich nicht an die Weisungen, einer davon ist Paul Grüninger. Er fälscht Einreisedokumente. Das dies nicht lange geheim bleibt, ist klar, und schon bald steht der Polizeihauptmann im Zentrum von Ermittlungen. Der Film beruht auf Tatsachen. Grüninger rettete bis zu 3600 Juden das Leben. Er wurde deshalb ohne Rentenanspruch suspendiert und sogar verurteilt. Der stille Held starb in Armut. im

 Openair-Kino Freiburg,Bollwerk, Di., 12. August, 21 Uhr: «Akte Grüninger».

Mehr zum Thema