Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Teil der Geschäfte dürfen in der Vorweihnachtszeit länger öffnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An den beiden Samstagen, 11. und 18. Dezember, dürfen die Geschäfte in der Freiburger Innenstadt eine Stunde länger offen bleiben. Ausnahmsweise bis 17 Uhr, wie die Verantwortlichen mitteilen. Die Läden im Perolles-Quartier müssen regulär schliessen. Damit hat der Gemeinderat den Antrag des Freiburgischen Verbands des Handels, des Handwerks und der Dienstleistungen teilweise gutgeheissen. Grund dafür ist, dass in dieser Zeit Veranstaltungen in der Innenstadt stattfinden. Da am 4. Dezember keine übliche Sankt-Nikolaus-Feier stattfindet, dürfen dann die Läden ihren Verkauf nicht verlängern. Der Abendverkauf findet nicht an Freitagabenden, sondern an zwei Donnerstagen statt: am 23. Dezember bis um 21 Uhr und am 30. Dezember bis um 20 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema