Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Kinderoper über den ersten Hund im Weltall

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Neue Oper Freiburg bringt am Samstag eine Inszenierung der 2013 uraufgeführten Kinderoper «Laika the Spacedog» des jungen britischen Komponisten Russell Hepplewhite auf die Bühne des Equilibre. Die Regisseurin Anne Schwaller und die musikalische Leiterin Stephanie Gurga setzen das fantasievolle Stück über den ersten Hund im Weltall mit acht Sängern und Musikern sowie einem Marionettenspieler um. «Laïka, le chien de l’espace» ist in französischer Sprache gesungen. Es ist die erste Aufführung des Erfolgsstücks in der Schweiz. Im kommenden April wird die Freiburger Inszenierung an der Opéra Comique in Paris zu sehen sein.

cs/Bild Magali Dougados, zvg

Equilibre, Freiburg. Sa., 16. November, 17 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema