Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Murtnerin ist unter den Gewinnern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch dieses Jahr vergibt die Freiburger Regierung wieder den Staatsratspreis für die beste zweisprachige Matur an jeder Mittelschule des Kantons.

Dieses Jahr werden laut Medienmitteilung folgende Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet: Flavia Lehmann (Murten, St. Michael), Johannes Hahn (Marly, Heilig Kreuz), Stéphanie Raemy (Vuisternens-en-Ogoz, Gambach), Loïc Remy (La Tour-de-Trême) und Zargarova Meri (Bulle) ex aequo im Kollegium des Südens, Sofie Egli (Villarepos, Interkantonales Gymnasium der Broye) sowie Morgane Monney (Matran, Fachmittelschule).

Die Preisverleihungen fanden an den einzelnen Schulabschlussfeiern vom 28. und 29. Juni in Freiburg sowie vom 5. Juli in Payerne statt. Grund für die Preisverleihung ist gemäss der Kantonsregierung die «politische Unterstützung und Förderung» der Zweisprachigkeit an den Freiburger Mittelschulen.

jcg

Mehr zum Thema