Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Walflosse für den Schwarzsee

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nein, ein richtiger Wal tummelt sich nicht im Schwarzsee. Doch ragt in diesem Sommer eine Wal­flosse aus Metall aus dem See. Ein Werk des Düdinger Künstlers Manfred Zurkinden, der von Mai bis Ende September rund 20 Werke rund um den Schwarzsee aufstellt.

«Diese Flosse musste einfach in einen See», sagt Zurkinden auf Anfrage. Die Idee für eine Ausstellung am Schwarzsee habe er schon länger gehabt. Schwarzsee Tourismus und die Gemeinde Plaffeien seien davon begeistert gewesen, die Zusammenarbeit habe reibungslos geklappt.

Die meisten Skulpturen werden beim Restaurant Gypsera ausgestellt, einige auch beim Schwarzsee-Stern und bei der Hotellerie. «Eine Skulptur steht sogar beim Berghaus Riggisalp», sagt Zurkinden.

Alphorn zur Einweihung

Am Sonntag wird die Ausstellung eröffnet. «Es werden Alphornbläser auftreten, und ich werde die Walflosse enthüllen», verrät der Künstler.

Die ausgestellten Skulpturen stehen zum Verkauf. Für die Flosse hat Zurkinden einen besonderen Wunsch: «Wenn sie im See bleiben könnte, wäre das natürlich sensationell.»

Restaurant Gypsera, Schwarzsee. So.,6  Mai, 11 Uhr.

Mehr zum Thema