Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einheimische Siege am Murtner Beachvolley-Turnier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntagnachmittag gab es an diesem Beachvolley-Turnier in Murten eine Überraschung: Bei den Männern gewannen die einheimischen Christoph Ruetschi und Flavio Bortoluzzi, zwei Spieler des Murtner NLB-Aufsteigerteams. Sie schlugen im Final die Favoriten Roman Landolt und Urs Winteler. Landolt ist bei Näfels NLA-Team Mitte-Angreifer und Winteler bei Münchenbuchsee Passeur.
«Wir haben heute zum ersten Mal zusammen gespielt. Wir haben gesagt, um zu gewinnen, müssen wir voll riskieren.» Urplötzlich stand es 10:5 und 13:5. Ein Service-As von Ruetschi, eine schöne Flug-Abnahme von Bortoluzzi – und schon stand der Sieg fest.

Reiner Murtner Frauen-Final

Bei den Frauen gab es einen reinen Murtner Final. Rosetta Piazza und Franca Piot gewannen gegen die Geschwister Tany und Sarah Schneiter knapp mit 17:15.

Das Spiel wogte bis zum Schluss hin und her: «Wir spielen seit drei Jahren zusammen und haben schon in Kerzers und Biberen gewonnen», erklärten die Siegerinnen.

Peter Vogt Surf-Sieger

Peter Vogt aus Hünibach hat die «Bise noire»-Surf-Classic in Murten gewonnen. Vogt war 1998 Schweizer Meister und 1999 Vize-Meister. Der 27-jährige Berner nimmt seine erste Weltcup-Saison in Angriff: «Nächstes Wochenende starte ich am ersten Wettkampf in Holland», sagte er mit Freude.

1. Peter Vogt (Hünibach); 2. Christoph Daum (Biel); 3. Daniel Aeberli (Erlenbach); 4. Peter Mischler (Murten); 5. Stefan Christen (Schneisingen); 6. Dominik Eschler (Bösingen); 7. Reto Guler (Genf); 8. Manuel Uhlmann (Langnau); 9. Simon van Grieken (Wädenswil); 10. Lukas Schäfer (Biel). – 22 klassiert. 1. Sibylle Christen (Schneisingen); 2. Sandy Gauchat (Le Landeron); 3. Nicole Stauffer (Murten). – 3 klassiert.
Final: Christoph Ruetschi/Flavio Bortoluzzi (Murten) s. Roman Landolt/Urs Winteler (Siebnen, Magglingen) 15:9. – Ferner die Ränge: 3. Adrian Hofer, Daniel Aellig (Murten, Meyriez); 4. Patrick Lerf, Tino Schütz (Murten); 5. René Portmann, Marc Herren (Düdingen) und Christian Metzger, Mathias Schröder (Muntelier, Meyriez). – 24 Teams kl. Final: Rosetta Piazza/Franca Piot (Murten) s. Tanya/Sarah Schneiter (Murten). – Ferner die Ränge: 3. Claudia Egger, Christine Ackermann (Schmitten, St. Antoni); 4. E. Etienne, M. Kipfer (Freiburg). – 12 Teams klassiert.

Mehr zum Thema