Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einmal mehr die Liebistorfer Jungschützen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

Am Freiburger Kantonalfinal der Jungschützen mit dem Gewehr 300 m vom Wochenende wurden gute Ergebnisse erzielt. Die Punktezahlen näherten sich wieder den Bestleistungen aus dem Jahr 2014. Mit 725 Zählern konnte sich einmal mehr Liebistorf den Titel und holen. Die Gruppe mit Nicola Krainer, Fabrice Bucheli, Dylan Schmutz, und Yves Kläy qualifizierte sich damit direkt für den Schweizer Final vom 23. September in Emmen. Wie viele Freiburger Gruppen insgesamt an den nationalen Titelkämpfen dabei sein werden, hängt von den Resultaten aus den anderen Kantonen ab.

Auf kantonaler Ebene liess sich feststellen, dass die Gruppen aus dem französischsprechenden Kantonsteil den See­ländern langsam auf die Pelle rücken. Prez und Umgebung klassierte sich hinter Liebistorf mit 720 Punkten im zweiten Rang, Rosé (701 Punkte) verpasste das Podest nur knapp. Bronze ging an Salvenach-Jeuss (Cyrill Aerni, Sascha Herren, Fabian Meyer, Manuel Stähli) mit 706 Punkten. Die Differenz zu den folgenden Gruppen fiel gross aus.

Bertschy mit 189 Punkten

Für das beste Einzelresultat des Kantonsfinals zeichnete Lionel Bertschy (Prez und Umgebung) mit 189 Punkten verantwortlich. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit Fabrice Bucheli (184) und Raphael Siffert (183) Schützen aus Liebistorf.

jan/fs

 

Mehr zum Thema