Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eisenbahnmuseum in Courlevon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlässlich des Internationalen Museumstags ist das Eisenbahn- und Sammlermuseum in Courlevon auch am Sonntag geöffnet. Im Museum gibt es Modellloks und -waggons wie auch Modellautos, -schiffe und -flugzeuge sowie diverse alte Hüte, Helme und Uniformen zu sehen.

emu

Eisenbahn- und Sammlermuseum, Dorfstrasse 4, Courlevon. So., 13. Mai, 14 bis 16 Uhr.

Kunst zwischen den Generationen

Zum 100-jährigen Bestehen von Pro Senectute und zum 30-jährigen Bestehen des Verbands der Tagesfamilien des Saanebezirks haben sich die beiden Institutionen für eine gemeinsame Kunstausstellung zusammengetan. Diese ist bis zum kommenden Mai in den Räumen der Institutionen an der Passage du Cardinal in Freiburg zu sehen. Die Freiburger Künstlerin Emmanuelle Chaudet-Julien hat dafür Werke geschaffen, die sich mit dem Wandel der Zeit befassen. «Die Dynamik des Austauschs zwischen den Generationen zeigt ihren tiefen Sinn in dieser Ausstellung, welche den Blick der Besucher von der Kindheit bis ins hohe Alter führt», schreiben die Organisatoren.

cs

Pro Senectute und Verband der Tagesfamilien, Passage du Cardinal 18 und 12, Freiburg. Bis zum 19. Mai. Jeweils Fr. 10 bis 16 Uhr.

Roland Bugnon stellt bei Hofstetter aus

Die Galerie Hofstetter in Freiburg präsentiert derzeit eine Werkauswahl von Roland Bugnon. Der gebürtige Freiburger war im Jahr 1960 Mitgründer der Künstlergruppierung «Mouvement» in Freiburg und lebte später lange in Luzern. Heute teilt der 79-Jährige seine Zeit zwischen Birrwil  AG und der Insel Ibiza, die ihn zu vielen seiner Gemälde inspiriert.

cs

Galerie J.-J. Hofstetter, Hochzeiter­gasse 18, Freiburg. Bis zum 26. Mai. Do. und Fr. 14 bis 18.30 Uhr, Sa. 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr.

Gaël Sapin in der Galerie La Vitrine

Der Künstler Gaël Sapin zeigt unter dem Titel «Parallèle» einige seiner Arbeiten in der Galerie La Vitrine in Freiburg. Sapin wurde 1987 in Estavayer-le-Lac geboren und lebt und arbeitet heute in Zürich. Er blickt unter anderem auf einen Erasmus-Aufenthalt an der Akademie der Bildenden Künste in München und auf einen Aufenthalt im vom Kanton Freiburg betriebenen Atelier Jean Tinguely in Paris zurück.

cs

Galerie La Vitrine, Alpengasse 32, Freiburg. Bis zum 26. Mai. Di. bis Fr. 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr, Sa. 9 bis 12 und 13.30 bis 16 Uhr.

Vielseitige Künstlerin im WallRiss

Der Kunstraum WallRiss in Freiburg zeigt eine Ausstellung der Künstlerin Camille Aleña mit dem Titel «We Win or We Die II». Die 32-jährige Ton- und Videokünstlerin stammt aus Freiburg und lebt und arbeitet in London. In ihren Arbeiten sucht sie Verbindungen zwischen verschiedenen Kunstformen und Medien und spielt mit dokumentarischen, narrativen und performativen Ansätzen.

cs/Bild zvg

Kunstraum WallRiss, Varis 10, Freiburg. Bis zum 27. Mai. Sa. und So. 15 bis 19 Uhr.

Plakate von Jean Tinguely und Niki

Das Hotel Cailler in Charmey zeigt bis Ende Juni Plakate von Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle aus der Sammlung des Freiburgers Jean-Marc Rey. Es handelt sich um Plakate aus vierzig Jahren, die das Künstlerpaar zu eigenen Ausstellungen, aber auch zu Ausstellungen anderer Künstler geschaffen hat.

cs

Hotel Cailler, Charmey. Bis Ende Juni.

Mehr zum Thema