Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Er brach nicht ein, sondern wollte heim

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstagmorgen gegen vier Uhr hörte in der Freiburger Innenstadt ein Anwohner Lärm. Er rief die Polizei, da er einen Einbruch vermutete. Die Polizisten fanden jedoch einen betrunkenen Mann, der in seine Wohnung wollte. Vor dem Haus stand das verbeulte Auto des 34-Jährigen samt plattem Reifen: Er gab zu, gefahren zu sein und beim Parkieren einen Pfosten gestreift zu haben. Der Alkoholtest zeigte, dass der Mann einen Alkoholblutwert von mehr als 1,5 Promille hatte, wie die Kantonspolizei mitteilt. Er musste den Fahrausweis auf der Stelle abgeben. njb

Mehr zum Thema