Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

ETH-Projekt bereitet der Uni Kopfzerbrechen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für den Rektor der Universität, Guido Vergauwen, ist das Forschungsprojekt «Smart Living Lab» des Kantons und der ETH Lausanne ein Segen und ein Fluch zugleich. Die Partner haben das Forschungszentrum für modernes Wohnen am Dienstag aus der Taufe gehoben. Zwar sei der wissenschaftliche und wirtschaftliche Nutzen unbestritten, so Vergauwen in einem internen Schreiben an die Mitarbeiter.Doch die hohen Kosten des Projekts drohten die Budgetdisziplin zu untergraben, welcher die Uni unterworfen sei–besonders, wenn 2019 die kantonale Finanzierung der beiden Uni-Lehrstühle am SLL auslaufe. fca

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema